Submit

Young Champions of the Earth: Junge Menschen gegen den Klimawandel

Schmelzende Gletscher. Entwaldung. Sterbende Korallenriffe. Der Klimawandel ist längst nicht mehr nur eine Gefahr – seine Folgen sind bereits spürbar. Wenn wir nicht sofort handeln, wird die heutige Jugend seine schlimmsten Auswirkungen zu spüren bekommen. Aber statt sich als passive Opfer zu sehen, haben junge Menschen auf der ganzen Welt damit begonnen, ihn zu bekämpfen und Lösungen zu finden. Wir bei Covestro unterstützen diese Wegbereiter und Pioniere bei ihren Bemühungen, Antworten auf die größten Herausforderungen zu finden. Damit diese jungen Menschen die Grenzen weiter verschieben können und so eine bessere Zukunft für unseren Planeten schaffen, waren wir Gründungssponsor für die Auszeichnung Young Champions of the Earth der Vereinten Nationen.

Heute ist mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung jünger als 30, und diese Generation ist einer der Schlüssel im Kampf gegen Kohlendioxid und für die Erhaltung unserer Erde. Young Champions of the Earth – das steht für die finanzielle Unterstützung sowie Mentoren für Personen zwischen 18 und 30, die mit großen, neuen Ideen Ökosysteme an Land, im Wasser und unsere Spezies schützen möchten.

Jedes Jahr werden sieben Young Champions of the Earth aus der ganzen Welt ausgewählt. Der Preis ist mehr als nur ein Ehrentitel: Er soll die nächste Generation an Umweltexperten fördern. Die zahlreichen Einreichungen und inspirierenden Ideen der jungen Leute sind für die Welt immer wieder aufregend und faszinierend.

„Der Preis Young Champions of the Earth bietet uns eine großartige Plattform, um unser Unternehmen von den Bahamas auf den Rest der Welt auszuweiten.“

Gator Halpern,

2018 ausgezeichnet als Young Champion of the Earth.

Neue Hoffnung für Korallenriffe

Gator Halpern, einer der Gründer von Coral Vita, ist einer der vielen Pioniere, die als Young Champions of the Earth unterstützt werden. Sein Unternehmen beschäftigt sich mit dem Leben unter Wasser: Steinkoralle, Polyp, einzellige Algen – das sind die Wesen, mit denen er unter anderem täglich zu tun hat. Mit nicht mal 30 Jahren schlägt Gator durch seine innovativen Lösungen zur Restauration von Korallen hohe Wellen im Nachhaltigkeitssektor.

Bereits heute sind über 30 % der Korallenriffe tot und man geht davon aus, dass im Jahr 2050 bis zu 90 % aller Riffe verschwunden sein werden – darunter auch das Great Barrier Reef. Sie gelten als eines der wichtigsten Ökosysteme der Welt, ihr Sterben bedroht auch uns als Menschen. Darüber hinaus sorgen Korallenriffe durch Tourismus jährlich für Einkünfte von über 30 Mrd. $ und bilden dadurch die Lebensgrundlage für Hunderte Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Wenn nun das Korallensterben in alarmierender Geschwindigkeit anhält und an vielen Orten nur noch das Kalkskelett ohne die lebenden Organismen übrig bleibt, sind viele Küstengemeinschaften von einer ökologischen und wirtschaftlichen Katastrophe bedroht.

Bisher wurde die Restauration von Korallen – also der Prozess, bei dem gesunde Korallen in von Korallenbleiche zerstörte Riffe im Meer eingebracht werden – nur in geringem Umfang durchgeführt, häufig unterstützt durch gemeinnützige Organisationen und Forschungsinstitute. Gators Unternehmen Coral Vita hat vor kurzem die erste kommerzielle Korallenfarm an Land auf den Bahamas eröffnet; mit einem Konzept, das die Restauration von Riffen weltweit ermöglicht.

Coral Vita bietet einen neuen Ansatz zum Aufbau der sterbenden Riffe. In einem Prozess namens „Assisted Evolution“ (etwa: unterstützte Entwicklung) werden Korallen an Land gezüchtet und dabei eine Widerstandsfähigkeit gegen die Bedingungen aufgebaut, die ihr Überleben bedrohen. Danach werden sie wieder ins Meer transplantiert. Die bahnbrechenden Methoden von Coral Vita lassen Korallen 50-mal schneller wachsen und machen die Riffe widerstandsfähiger gegen die Korallenbleiche. Die oft in der Nähe der Küste liegenden Farmen sind skalierbar, so dass das Unternehmen potenziell Millionen von Korallen an einem einzigen Standort züchten kann. Ein wichtiger Faktor im Kampf gegen die Zeit.

Nach seiner Auszeichnung als Young Champion of the Earth durch die UN und Covestro möchte Gator Coral Vita erweitern und das Korallensterben weltweit bekämpfen. Seine Arbeit trägt zu vielen der Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN bei, wie z. B. Ernährungssicherheit erreichen (Nr. 2), Städte sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen (Nr. 11), umgehend Maßnahmen gegen den Klimawandel ergreifen (Nr. 13) und Ozeane und Meeresressourcen bewahren und nachhaltig nutzen (Nr. 14).

„Der Klimawandel passiert so schnell, dass die Stärke von Unternehmen und Technologie absolut notwendig sind, um eine nachhaltigere Wirtschaft aufzubauen.“

Gator Halpern,

2018 ausgezeichnet als Young Champion of the Earth.

Coral Vita ist nur ein Beispiel für die vielen brillanten Initiativen, die Young Champions of the Earth unterstützt. Weltweit beobachten wir, wie sich immer mehr junge Menschen organisieren und für den Klimaschutz eintreten. Obwohl bereits große Fortschritte gemacht wurden, liegt noch ein langer Weg vor uns. Als Unternehmen setzen wir uns weiterhin dafür ein, dass Menschen aller Altersgruppen ihre Stimme erheben, Grenzen verschieben und Lösungen finden können, die unsere Welt besser machen werden. Denn wir sind fest davon überzeugt, dass wir jeden einzelnen Menschen brauchen, damit wir alles verändern können.

Storys, die Grenzen verschieben

Folgen Sie den untenstehenden Links, um mehr über unser Engagement zu erfahren, die Welt ein Stück weit besser zu machen.

Für Sie empfohlen

  • UNSDG

    Interview: Kohlenstoff als Ressource

    Erfahren Sie, warum John Elkington im Kohlenstoff, der als Ursache des Klimawandels gilt, gewaltige Chancen sieht, während der Rest der Welt ihn als Bürde empfindet.

  • UNSDG

    STEM4Girls: Chancengleichheit durch Frauenbildung

    Wie können wir Mädchen ermutigen, sich in Wissenschaft und Technik zu engagieren? Erfahren Sie, wie Covestro die Tü;ren für junge Frauen im Bereich MINT öffnet!

  • UNSDG

    Solartrockner

    Von „hässlichen“ Produkten zu höherem Gewinn: Solarenergie verringert Lebensmittelverschwendung in Indien.

  • Nachhaltigkeit

    Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung

    Erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Beiträgen zu „Nachhaltigen Städten“ und anderen UN-Nachhaltigkeitszielen.

  • Nachhaltigkeit

    Unsere Grundsätze

    Erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeitsziele von Covestro und wie alle unsere Entscheidungen das Prinzip "People, Planet, Profit" berücksichtigen müssen.

  • Nachhaltigkeit

    Partnerschaften

    Wir machen uns in verschiedenen Bereichen mit Projekten, Spenden und unserem ehrenamtlichen Einsatz stark.

Kontaktieren Sie uns!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare