10
Juli
2020
|
08:00
Europe/Amsterdam

Covestro tritt Nationalem Pakt für Frauen in MINT-Berufen bei

Diversity bei Covestro

Zusammenfassung
  • Covestro-Finanzvorstand und Arbeitsdirektor Dr. Thomas Toepfer unterzeichnet Memorandum zum Beitritt zur Netzwerkinitiative „Komm, mach MINT“
  • Ziel ist, das naturwissenschaftlich-technische Potenzial von Frauen zu stärken

Seit Juni ist Covestro Teil des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT“, einer Netzwerkinitiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert. Das Beitritts-Memorandum unterschrieb nun Covestro-Finanzvorstand und Arbeitsdirektor Dr. Thomas Toepfer. Die Initaitive hat zum Ziel, die Chancen für Frauen im MINT-Bereich aufzuzeigen und ein realistisches Bild der ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufe zu vermitteln.

Der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen ist die einzige bundesweite Netzwerk-Initiative, die Mädchen und Frauen für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Insgesamt sind bereits über 340 Partnerinnen und Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartnern, Medien und Verbänden beigetreten und setzen dabei den Dialog zum Thema Frauen und MINT in innovative Maßnahmen um. Seit Juni ist auch Covestro Teil der Initiative. Der Leverkusener Werkstoffhersteller legt großen Wert auf die Förderung von Frauen in MINT-Berufen und setzt sich seit vielen Jahren für berufliche Chancengleichheit ein.

Orientierung bei der Studien- und Berufswahl

Zielgruppe von „Komm, mach MINT“ sind junge Frauen an den Schnittstellen zwischen Schule und Studium sowie zwischen Hochschule und Beruf. Die Initiative möchte junge Frauen und ihr Potenzial für naturwissenschaftlich-technische Berufe fördern, auch vor dem Hintergrund des sich abzeichnenden Fachkräftemangels.

Dazu zählt, ein realistisches Bild ingenieur- und naturwissenschaftlicher Berufe zu vermitteln und die Chancen für Frauen in diesen Feldern aufzuzeigen. Gleichzeitig gehört dazu, junge Frauen für naturwissenschaftlich- technische Studiengänge zu begeistern und Hochschulabsolventinnen für eine Karriere in technischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu gewinnen. Auf diese Weise will „Komm, mach MINT“ jungen Frauen eine Orientierung bei der Studien- und Berufswahl bieten.

Dr. Thomas Toepfer unterzeichnet Memorandum

Dr. Thomas Toepfer, Finanzvorstand und Arbeitsdirektor von Covestro, hat das Memorandum zum Beitritt offiziell unterzeichnet. „Ich freue mich, dass wir mit der Unterzeichnung des Memorandums ab heute Teil dieser nationalen Initiative sind. Diversity und Inklusion werden bei Covestro gelebt und sind ein fundamentaler Teil unseres Selbstverständnisses als offenes und innovatives Unternehmen. Wir arbeiten grundsätzlich immer in vielfältigen Teams und fördern Chancengleichheit. So halten wir unseren Innovationsmotor am Laufen und können voneinander lernen. Die Förderung von Frauen in MINT-Berufen ist bereits wichtiger Bestandteil unseres Handelns. Mit dem Beitritt zu „Komm, mach MINT“ bekräftigen wir dieses Engagement. Ich freue mich auf den Austausch und die Zusammenarbeit und hoffe, dass wir viele junge Frauen von naturwissenschaftlich-technischen Berufen überzeugen können.“

Fabienne Mainz, Diversity & Inclusion Managerin bei HR Covestro Deutschland sieht in dem Nationalen Pakt ebenfalls eine große Chance. „Die Initiative ermöglicht uns den Austausch mit den Partnerunternehmen und anderen Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft zu dem wichtigen Thema Frauen in MINT-Berufen. Covestro fördert Frauen, die in MINT-Berufen einsteigen, schon lange. Wir möchten weiterhin dazu beitragen, Frauen nicht nur einen Einblick in diese Berufsfelder zu geben, sondern sie auch für den Berufseinstieg vorbereiten und begeistern“, erklärt Mainz.

Zitate

„Ich freue mich, dass wir mit der Unterzeichnung des Memorandums ab heute Teil dieser nationalen Initiative sind. Diversity und Inklusion werden bei Covestro gelebt und sind ein fundamentaler Teil unseres Selbstverständnisses als offenes und innovatives Unternehmen. Wir arbeiten grundsätzlich immer in vielfältigen Teams und fördern Chancengleichheit. So halten wir unseren Innovationsmotor am Laufen und können voneinander lernen. Die Förderung von Frauen in MINT-Berufen ist bereits wichtiger Bestandteil unseres Handelns. Mit dem Beitritt zu „Komm, mach MINT“ bekräftigen wir dieses Engagement. Ich freue mich auf den Austausch und die Zusammenarbeit und hoffe, dass wir viele junge Frauen von naturwissenschaftlich-technischen Berufen überzeugen können.“
Dr. Thomas Toepfer, Finanzvorstand und Arbeitsdirektor Covestro
„Die Initiative ermöglicht uns den Austausch mit den Partnerunternehmen und anderen Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft zu dem wichtigen Thema Frauen in MINT-Berufen. Covestro fördert Frauen, die in MINT-Berufen einsteigen, schon lange. Wir möchten weiterhin dazu beitragen, Frauen nicht nur einen Einblick in diese Berufsfelder zu geben, sondern sie auch für den Berufseinstieg vorbereiten und begeistern.“
Fabienne Mainz, Diversity & Inclusion Managerin bei HR Covestro Deutschland

Weiterführende Links

Textbaustein

Über Covestro:

Mit einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro im Jahr 2019 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2019 rund 17.200 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.