26
Januar
2021
|
10:01
Europe/Amsterdam

Covestro setzt sich für die Gleichstellung von Frauen ein

Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion: Vielfalt als Innovationstreiber

Zusammenfassung
  • Initiative der Vereinten Nationen zur Förderung von Gleichstellung am Arbeitsplatz beigetreten
  • Ausbau der Förderung von Frauen am Arbeitsplatz

Covestro hat sich der gemeinsamen Initiative „Women’s Empowerment Principles“ (WEPs) von UN Women und dem UN Global Compact zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter angeschlossen. Über sieben definierte Grundsätze leitet die Initiative teilnehmende Unternehmen an, Frauen am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft zu stärken.

„Ich freue mich sehr, die WEPs zu unterstützen“, sagte Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender von Covestro. „Sie werden uns helfen, die Gleichstellung der Geschlechter voranzutreiben. Dies wird unsere „Wir sind 1“-Unternehmenskultur stärken und Nachhaltigkeit, Innovation und Produktivität fördern.“

Die Unternehmenskultur von Covestro basiert auf definierten Werten und Verhaltensweisen und ist unter dem Namen „Wir sind 1“ ein elementarer Bestandteil der Strategie. Mitarbeitende und Führungskräfte von Covestro engagieren sich gemeinsam dafür, die Art und Weise der Zusammenarbeit stetig zu verbessern und so die „Wir sind 1“-Kultur zu stärken.

Die eigenen Ziele fest im Blick

Mit dem Beitritt zur WEPs-Gemeinschaft aus mehr als 4.250 Unternehmen weltweit ist Covestro einer der ersten Unterzeichner in der europäischen Chemieindustrie. Covestro untermauert so seine Entscheidung, Geschäftspraktiken zu fördern, die Frauen stärken. Dazu gehören unter anderem gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit, geschlechtersensible Maßnahmen zur Frauenförderung und Null-Toleranz gegenüber sexueller Belästigung am Arbeitsplatz. So engagiert sich Covestro unter anderem für die Förderung des weiblichen Nachwuchses und setzt sich dafür ein, die Attraktivität von MINT-Berufen zu steigern.

„Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion spielen bei Covestro eine wichtige Rolle“, erläuterte Wolfgang Miebach, Global Head of Human Resources bei Covestro. „Daher ist die Unterzeichnung der Women’s Empowerment Principles eine weitere großartige Gelegenheit, Geschlechtergerechtigkeit voranzutreiben.“

So entspricht das Unternehmen beipielsweise bereits seit über einem Jahr dem im Januar 2021 von der deutschen Bundesregierung verabschiedeten Gesetzesentwurf zu verbindlichen Vorgaben für Frauen in Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen. Der Frauenanteil im Vorstand von Covestro liegt aktuell bei 25 Prozent.

Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion fest verankert

Für Covestro sind Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion nicht nur wichtige Innovationstreiber, sondern auch fest in der Unternehmensstrategie verankert sowie Teil der Unternehmenswerte und -kultur. Um entsprechende Ziele und das Selbstverständnis zu Diversität und Inklusion weiter im Unternehmen zu verankern, arbeiten zahlreiche Mitarbeitende aus verschiedenen Bereichen unter anderem in sogenannten D&I-Councils zusammen. Im Rahmen des unternehmensweiten Programms „Diversität und Inklusion“ von Covestro werden diese Aktivitäten gebündelt und in globalen Aktionsplänen koordiniert. So will das Unternehmen die Themen Diversität und Inklusion auch zukünftig als wichtigen Bestandteil seiner Unternehmenskultur kontinuierlich vorantreiben.

Textbaustein

Über Covestro:

Mit einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro im Jahr 2019 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2019 rund 17.200 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.