Covestro in Bomlitz

Kompetenzzentrum für Hochleistungsfolien

Seit mehr als 30 Jahren eilt Epurex Films in Bomlitz von Erfolg zu Erfolg. Die Tochtergesellschaft von Covestro stellt hier technische Spezialfolien beispielsweise für Branchen wie den Automobilbau, den Bausektor oder die Medizintechnik her. Auch deshalb hat Covestro den Standort zu einem von drei deutschen Kompetenzzentren für Hochleistungsfolien gemacht.

„Hidden Champion“ aus Bomlitz: Die Epurex Films GmbH & Co. KG blickt auf einen rasanten Aufstieg zurück. Seit der Gründung im Jahr 1985 geht der Weg steil bergauf. Epurex Films gehört zum Bereich Spezialfolien (Specialty Films) bei Covestro, der weltweit technische Folien fertigt, die unter anderem im Autoinnenraum, in Ausweisdokumenten und in der Medizintechnik verwendet werden. Die 100%ige Covestro-Tochter ist führend bei der Produktion hochwertiger thermoplastischer Elastomerfolien der Marke Platilon®. Einen großen Anteil daran haben die 72 Mitarbeitenden, die am niedersächsischen Standort täglich Höchstleistungen bringen.

1

Mitarbeitende

1

Auszubildende

>

500

verschiedene Produkte werden hergestellt

Und das zahlt sich aus: Denn der Standort Bomlitz ist in Deutschland das Kompetenzzentrum von Covestro, wenn es um die Herstellung thermoplastischer Elastomerfolien geht. Hier sind Produkt- und Anwendungsentwicklung, Technikum, Produktion, Supply Chain (Produktionsplanung und Logistik) und Einkauf untergebracht. Die beiden anderen deutschen Kompetenzzentren für die Produktion von Hochleistungsfolien befinden sich an den Covestro-Standorten in Dormagen (Polycarbonat Spezialfolien) und Leverkusen (Folienbeschichtung).

Thermoplastische Polyurethanfolien für viele Industriezweige

Investitionen stellen sicher, dass die zunehmende Nachfrage nach qualitativ erstklassigen technischen Elastomerfolien nachhaltig und sicher bedient werden kann. Sie werden unter anderem für atmungsaktive und gleichzeitig wasserdichte Membranen in Outdoor-Bekleidung, Sportausrüstung, Wundheilungspflastern und PKW-Innenräumen genutzt. Dabei kommt ihnen ebenfalls ihre hohe Flexibilität über einen weiten Temperaturbereich und ihre gute Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse zugute. Aber auch in systemrelevanten Branchen wie der Medizintechnik haben Elastomerfolien aus Bomlitz ihren festen Platz. Hier überzeugen die innovativen Materiallösungen von Epurex Films durch die Verknüpfung verschiedener Eigenschaften in einem Mehrschichtaufbau, der auf Kundenanforderung speziell angepasst wird.

Folienverbund macht Dokumente fälschungssicherer

Laut polizeilicher Kriminalstatistik wurden 2018 knapp 76.000 Dokumente in Deutschland gefälscht. Dabei standen vor allem Personalausweise und Reisepässe im Mittelpunkt. Covestro hat Lösungen für mehr Datensicherheit. Das Unternehmen bietet Spezialfolien für integrierte Passkonzepte an, die neueste Sicherheitskonzepte integrieren. Dazu hat Covestro am Standort in Bomlitz einen innovativen Folienverbund entwickelt. Er hilft, Dokumente und Urkunden künftig deutlich fälschungssicherer zu machen. Ein Folienverbund hat gleich mehrere Vorteile: Er weist im Vergleich zu Einzelfolien eine geringere Schichtdicke auf. Dadurch ermöglicht er den Ausweisherstellern eine größere Gestaltungsfreiheit – vor allem auf der dünneren Datenseite. Das Ergebnis: Die Integration von Sicherheitsmerkmalen wird erheblich vereinfacht. Darüber hinaus zeichnet sich der Folienverbund durch seine hohe Belastbarkeit aus. So ist er gegenüber marktgängigen Produkten um 35 Prozent reißfester.

Hochleistungsfolien von Epurex Films machen Ausweise und Reisepässe in Zukunft noch fälschungssicherer.

Nächste Generation elektronischer Pflaster

Von Smartwatches über Fitnessarmbänder bis hin zu digitalen Brillen – Wearables liegen weltweit im Trend. Die tragbaren elektronischen Geräte sollen den Alltag der Menschen erleichtern. Auch in vielen Bereichen der Medizin werden die cleveren Helfer, die wie ein Pflaster auf der Haut kleben, bereits angewendet. Zum Beispiel zur Überwachung von Vitalparametern und zur Diagnose bei Patient:innen. Die Anforderungen an Wearables sind also hoch: Sie müssen oft rund um die Uhr getragen werden, besonders sanft zur Haut sein und dennoch gut am Körper haften. Covestro bietet die richtige Kombination aus Werkstoffen für das perfekte leichtgewichtige, flexible und unsichtbare Pflaster, das ein angenehmes Tragegefühl vermittelt. Das Unternehmen hat in Bomlitz dazu spezielle atmungsaktive Folien aus Thermoplastischem Polyurethan (TPU) entwickelt. Sie lassen sich bei einer bestimmten Temperatur verformen und zeichnen sich durch Elastizität, Transparenz und Fettbeständigkeit aus. Ein vergleichbares Angebot gibt es im Markt bisher nicht.

Wearables werden auch in der Medizin immer häufiger genutzt. Epurex Films liefert in Bomlitz die Rohstoffe für elektronische Pflaster.

Das alles belegt: Epurex Films entwickelt neue Materiallösungen für die Herausforderungen unserer Zeit. Um den individuellen Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden, pflegt das Unternehmen einen engen Austausch mit ihnen. Und passt sein umfangreiches Angebot an Folienprodukten den Marktentwicklungen und Kundenanforderungen ständig an. So gelingt es, die Grenzen des Machbaren auch künftig in anderen Industriezweigen weiter zu verschieben.

Bomlitz im Laufe der Zeit

  • 2018

    Dax-Aufstieg und Start des Ausbildungsprogramms in Bomlitz

    Die Covestro AG steigt im März 2018 in den deutschen Leitindex DAX auf. In Bomlitz startet Epurex Films sein eigenes Ausbildungsprogramm. Das Unternehmen unterstreicht damit seine ehrgeizigen Ziele und will seine positive Entwicklung langfristig fortsetzen.

  • 2015

    Unternehmensgründung von Covestro

    Aus der Bayer MaterialScience AG wird am 1. September ein rechtlich eigenständiges Unternehmen, das unter dem Namen Covestro firmiert.

  • 2010-2014

    Erweiterung und Optimierung der Produktion

    Epurex Films nimmt eine neue Technikum-Anlage und eine weitere Mehrschicht-Folien-Produktionsanlage in Betrieb. Das Unternehmen optimiert darüber hinaus sein Produktportfolio. Einziger Handelsname wird Platilon® (Namen Walopur®, Walotex®, Walomelt® entfallen).

  • 2007

    Epurex Films wird Teil der Bayer MaterialScience AG

    Zuordnung der Epurex Films in die Bayer MaterialScience AG.

  • 2006

    Hochmoderne Mehrschicht-Folienproduktion

    Inbetriebnahme einer hochmodernen Mehrschicht-Folien-Produktionsanlage.

  • 2004

    Gründung Bayer MaterialScience AG

    Im Rahmen der Neustrukturierung wird der Teilkonzern Bayer MaterialScience AG zu einem rechtlich selbstständigen Unternehmen.

  • 1998-2002

    Geburtsstunde der Epurex Films GmbH & Co. KG

    Das Unternehmen übernimmt das TPU-Foliengeschäft von Elf Atochem und erweitert sein Produktionsgebäude. Kurz darauf wird die Gründung der eigenständigen Gesellschaft „Epurex Films GmbH & Co. KG” abgeschlossen. Epurex Films wird aus der Wolff Walsrode AG herausgelöst und in den Bereich „Thermoplastische Polyurethane” innerhalb der Bayer AG integriert.

  • 1985

    Herstellung von TPU-Folien

    Beginn der Herstellung von Thermoplastischen Polyurethanfolien (TPU-Folien).

Wir in Deutschland

Covestro – Ihr guter Nachbar

Ein gutes Miteinander ist Covestro sehr wichtig. Deshalb sucht das Unternehmen aktiv den Dialog mit seinen Nachbarn an den Produktionsstandorten. Auch das Thema Sicherheit liegt Covestro sehr am Herzen: Für die Mitarbeitende, in der Produktion und für das gesamte Standortumfeld. Mehr Informationen hierzu gibt es auch auf der Seite des Industrieparks Walsrode.

Sicherheitsbroschüre



Mehr Infos zu Covestro in Bomlitz

Adresse:
Epurex Films GmbH & Co. KG
Industriepark Walsrode
Bayershofer Weg 21
29699 Walsrode

Telefon:
+49 5161 7043000

Hinweise zur Anfahrt

Übersicht

Pressekontakt

Jochen Klüner

Jochen Klüner

Leiter Kommunikation

Telefon: +49 214 6009 3741

jochen.kluener@covestro.com

Erfahren Sie mehr über die Covestro-Standorte in Deutschland

  • Deutschland

    Standorte

    Wir produzieren an 6 Standorten: Brunsbüttel in Schleswig-Holstein, Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen.

  • Deutschland

    Leverkusen

    Am Hauptsitz von Covestro in Leverkusen sind Verwaltung, Forschung und Produktion angesiedelt.

  • Deutschland

    Dormagen

    Am Covestro-Standort Dormagen wird unter anderem Kohlendioxid als Rohstoff genutzt. Die im Werk produzierten chemischen Bausteine dienen zur Herstellung von Polyurethan-Weichschaum und Lacken.

  • Deutschland

    Krefeld-Uerdingen

    Der Covestro-Standort Krefeld-Uerdingen ist führend bei der Herstellung von Hightech-Kunststoffen wie Polycarbonat.

  • Deutschland

    Brunsbüttel

    Steife Brisen, flaches, weites Land und „Moin“: Der hohe Norden der Republik ist etwas ganz Besonderes. Auch für Covestro. Am Standort Brunsbüttel produziert das Unternehmen nicht nur, sondern ist zugleich Betreiber des Covestro Industrieparks Brunsbüttel.

  • Deutschland

    Markt Bibart

    Covestro produziert in Markt Bibart den innovativen Verbundwerkstoff Maezio™ – eine elegante Revolution in der Welt der Hightech-Materialien.

  • Deutschland

    NRW-Verbund

    Im Juli 2010 wurde der NRW-Standortverbund gegründet, um die drei Covestro-Werke in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen gemeinsam noch effizienter zu führen.

  • Materialien & Branchen

    Innovative Frontscheiben-Displays auf dem Weg in die Serienproduktion

    Covestro und Ceres Holographics vertiefen ihre Partnerschaft

    Read more
  • Materials & Industries

    Innovative windshield displays on the way to volume production

    Covestro and Ceres Holographics strengthen their partnership

    Read more
  • Materials & Industries

    Die EVBox Gruppe will Polycarbonat von Covestro aus massenbilanzierten Bioabfällen einsetzen

    Weitere Senkung des CO2-Fußabdrucks im Visier

    Read more

Get in touch with us!

Contact form image Zoe

Wie können wir Sie kontaktieren?

* Pflichtfelder

Compare