Bayblend® garantiert die Langlebigkeit von Lithium-Ionen-Pedelec-Batterien

Schutz für dauerhaften Pedalantrieb

Heutige Akkus für Pedelecs und E-Bikes sind zwar leistungsstark, unterliegen aber verschiedenen Arten von Verschleiß: Ein Pedelec kann zum Beispiel umkippen und der Akku zu Boden fallen. Darüber hinaus werden die Fahrräder häufig Wind und Wetter ausgesetzt. Covestro unterstützte BMZ, einen führenden Anbieter von Lithium-Ionen-Batterien, beim optimalen Schutz seiner Batterien.
Intelligente Materiallösung für Lithium-Ionen-Pedelec-Batterien

Aufgabe

Die Lithium-Ionen-Batterien der nächsten Generation auf den Weg bringen

Die neuen UR-V5 Akkus von BMZ werden am Fahrradrahmen befestigt und können zum Aufladen durch eine Schwenkbewegung leicht ausgebaut werden. Um die Zuverlässigkeit der Akkus zu gewährleisten, suchte das Unternehmen einen Partner für die Werkstofflieferung und den technischen Support.

Herausforderung

Dünn und dennoch robust

BMZ benötigte Werkstoffe, die sich effizient und präzise verarbeiten lassen und die auch in den heute geforderten geringen Wanddicken das Eindringen von Wasser ins Gehäuse verhindern. Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Flammhemmung, da die Temperaturen in der Nähe der Batterie ziemlich hoch sein können. Gleichzeitig sollten die Teile so leicht wie möglich sein, um einen effizienten Betrieb zu ermöglichen.

Lösung

Bayblend® Kunststoffe beseitigen alle Probleme

Covestro unterstützte die BMZ GmbH mit einer robusten, leichtgewichtigen und sicheren Materiallösung in Verbindung mit technischer CAE-Hilfe. Mehrere Batteriebestandteile sind aus Bayblend® Granulat gefertigt: Der Zellhalter im Inneren der Lithium-Ionen-Batterie sowie die Isolierplatten bestehen aus Bayblend® FR3040. Für die Teile des Batteriegehäuses wird das schlagfeste Bayblend® T65 XF verwendet.

Mehr Informationen

Fakten und Zahlen im Überblick

KUNDE

  • BMZ GmbH
  • BRANCHE

  • Elektromobilität
  • PRODUKT

  • Bayblend® FR3040
  • Bayblend® T65 XF
  • ANWENDUNG

  • Pedelec-Batterien