Darf in den USA, Australien, Kanada und Japan sowie in diese Länder weder direkt noch indirekt verteilt werden

Covestro an der Börse gestartet

  • Emissionsvolumen von 1,5 Milliarden Euro
  • Weiterer Schritt in die Eigenständigkeit

Die Covestro AG, ein weltweit führender Polymer-Hersteller, hat ihr Debüt am Aktienmarkt gegeben. Die Anteilscheine der vorherigen Bayer MaterialScience werden seit Dienstag an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Der Börsengang bedeutet für Covestro einen weiteren wichtigen Schritt in eine neue Ära als eigenständiges Unternehmen. Den Emissionserlös von brutto 1,5 Milliarden Euro will Covestro zur Rückzahlung von Schulden beim Bayer-Konzern verwenden, um das angestrebte Investment-Grade-Rating erreichen zu können.

Covestro ist nun im regulierten Marktsegment (Prime Standard) notiert und besitzt eine internationale Investorenbasis aus größtenteils institutionellen Anlegern. Vorangegangen war - in einem zunehmend eingetrübten und volatilen Kapitalmarktumfeld - ein zweiwöchiges Bookbuilding-Verfahren.

"Wir sind stolz, jetzt ein börsennotiertes Unternehmen zu sein", erklärte der Covestro-Vorstandsvorsitzende Patrick Thomas. "Damit können wir uns noch besser aufstellen und unsere Stärken im globalen Wettbewerb weiter ausbauen. Unseren Geschäftserfolg möchten wir mit unseren Aktionären teilen und ihnen von Beginn an Dividenden zahlen."

Glockenläuten und Kunststoff-Bulle

Das Erscheinen des ersten Kurses begrüßten Thomas und Finanzvorstand Frank H. Lutz im Handelssaal der Börse mit dem traditionellen Glockenläuten. Entsprechend dem farbenfrohen neuen Firmenauftritt war das Parkett mit Tausenden von bunten Bechern und der Skulptur eines Bullen als Sinnbild steigender Kurse geschmückt - alle eigens hergestellt aus dem Hochleistungskunststoff Polycarbonat, einem der Hauptprodukte von Covestro. Das Unternehmen entwickelt und fertigt zudem Komponenten für hochwertige Polyurethan-Schaumstoffe sowie für Lacke, Kleb- und Dichtstoffe und Spezialprodukte. Diese werden in zahlreichen wichtigen Branchen wie der Auto-, Bau- und Elektronikindustrie eingesetzt und sind damit praktisch überall im modernen Leben zu finden.

Seit September 2015 ist Covestro rechtlich und wirtschaftlich eigenständig. Der bisher alleinige Eigentümer Bayer hält seit dem Börsengang rund 69 Prozent der Anteile, der Rest befindet sich in Streubesitz.

Über Covestro:

Mit einem Umsatz von 11,7 Milliarden Euro im Jahr 2014 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Die Covestro-Gruppe produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2014 rund 14.200 Mitarbeiter. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com/investors.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Investor News kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro Deutschland AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Wichtige Informationen: Diese Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in die bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien und Besitzungen, den einzelnen Bundesstaaten und dem Distrikt Columbia), Australien, Kanada oder Japan bestimmt. Diese Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien in den Vereinigten Staaten dar, noch sind sie Teil eines solchen Angebotes oder einer solchen Aufforderung. Die hier genannten Aktien sind nicht gemäß der Registrierungspflicht des US Securities Act von 1933 (des "Securities Act") registriert worden, und eine solche Registrierung ist auch nicht vorgesehen.

Die Aktien dürfen in den USA nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht des Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Ein öffentliches Angebot von Aktien in den Vereinigten Staaten von Amerika findet nicht statt.

Im Vereinigten Königreich dürfen diese Informationen nur weitergegeben werden und richten sich nur an (i) professionelle Anleger im Sinne des Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (der "Order"), oder (ii) vermögende Gesellschaften (High Net Worth Companies) und andere Personen, denen die Informationen rechtmäßig zugänglich gemacht werden, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) des Order fallen (alle diese Personen werden gemeinsam als "Relevante Personen" bezeichnet). Die Aktien sind ausschließlich für Relevante Personen erhältlich, und jede Einladung zur Zeichnung, zum Kauf oder anderweitigem Erwerb solcher Wertpapiere bzw. jedes Angebot hierfür oder jede Vereinbarung hierzu wird nur mit Relevanten Personen eingegangen. Jede Person, die keine Relevante Person ist, sollte nicht aufgrund dieses Dokuments handeln oder sich auf dieses Dokument oder seinen Inhalt verlassen.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.