Hochleistungskunststoff macht Alltag nachhaltiger

Für geringeren Kraftstoff- und Energieverbrauch

In sparsameren Autos und energieeffizienteren Gebäuden ist ein bestimmter Werkstoff mit großer Wahrscheinlichkeit vorhanden – Polycarbonat. Dieser Hightech-Kunststoff von Covestro hat eine Reihe von Eigenschaften, die mit nachhaltigem Effekt genutzt werden können. Polycarbonat – leicht und langlebig – ist ein guter Dämmstoff und kann mehrere Male recycelt werden.
In Autos ersetzen Kunststoffe Stahl und Glas und werden für integrierte Lösungen verwendet. Dadurch werden Autos deutlich leichter.

Der Transportsektor ist der drittgrößte Verursacher von Treibhausgasen. Daher steigt die Nachfrage nach sauberen Autos, die weniger Kraftstoff verbrauchen, stetig. Umso weniger die Autos wiegen, desto gerechter können sie diesen Anforderungen werden. Polycarbonat, ein beeindruckend leichter und transparenter Hightech-Kunststoff von Covestro, bietet Autos die perfekte Möglichkeit, „abzuspecken“.

Die Vorteile von Polycarbonat werden besonders bei der Autoverscheibung deutlich. Es kann für Seitenfenster, Heckscheiben, Panoramadächer und sogar gesamte Heckklappen eingesetzt werden. Diese Komponenten sind bis zu 50 Prozent leichter als ihre Pendants aus Glas.

Unterstützung für Elektromobilität

Beschichtungen und Verscheibungen aus Polycarbonat können zudem das Fahrzeuginnere vor Wärme und Kälte schützen. So wird der Bedarf an Wärmeregulierungssystemen, die in Elektroautos besonders wichtig sind, verringert, da die Batterie weniger beansprucht wird. Gut geschützt werden sie zudem durch leichte Gehäuse aus Polycarbonat. Das gleiche gilt für Batterie-Ladestationen.

Einen weiteren Beitrag zur Energieeffizienz leisten LEDs, die in Autos und anderen Anwendungen eingesetzt werden. LEDs verbrauchen weitaus weniger Strom als traditionelle Lichtquellen und halten zudem deutlich länger. Ihre Linsen werden häufig aus Polycarbonat hergestellt. Neue LED-Straßenlaternen verbrauchen beispielsweise bis zu 70 Prozent weniger Energie als konventionelle Laternen.

Polycarbonat kann auch eingesetzt werden, um den steigenden Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden gerecht zu werden. Genau wie bei der Autoverscheibung werden die Dämmeigenschaften des Werkstoffs in diesem Bereich sehr geschätzt. Die umfangreiche Designfreiheit ist ein weiterer wichtiger Faktor, der den Einsatz des Hochleistungskunststoffes in Stegplatten für Dach- und Fassadenelemente – manche davon sogar mit Infrarotfiltern – ermöglicht.

Polycarbonat ist auch hilfreich, wenn es um erneuerbare Energien wie Windkraft geht. Mit ihm können kleine Rotoren serienmäßig für Kleinanlagen hergestellt werden. So wird Menschen in netzfernen Gegenden die Möglichkeit gegeben, ihren eigenen Strom zu erzeugen.

Energie bei der Produktion sparen

Diese nachhaltigen Effekte bei den Anwendungen gehen Hand in Hand mit der umweltfreundlichen Herstellung und Verarbeitung von Polycarbonat. Durch ein besonderes Schmelzverfahren, das von Covestro genutzt wird, wird der spezifische Stromverbrauch – das ist der Energiebedarf pro spezifische Einheit – gegenüber traditionellen Produktionsprozessen um etwa 20 Prozent gesenkt.

Wenn ein Produkt aus Polycarbonat einmal ausgedient hat, dann wird es nicht einfach entsorgt. Sondern recycelt. Covestro stellt zum Beispiel aus gebrauchten Wasserflaschen einen recycelten Kunststoff aus Polycarbonat und PET her. Qualitativ genauso gut wie Neuware – mit zusätzlicher Nachhaltigkeit.