Blick auf sämtliche Phasen im Lebenszyklus

Product Safety First

Von Forschung und Entwicklung über Produktion, Verpackung, Lagerung und Vertrieb bis zu Verwendung und Entsorgung – mit einer komplexen Produktbetreuung will Covestro die Risiken seiner Produkte über den gesamten Lebenszyklus minimieren.
Covestro unterstützt die Initiativen Responsible Care® und Global Product Strategy.

Das Unternehmen hat das Produktbetreuungsprogramm „Product Safety First“ ins Leben gerufen. Es soll den Kunden dabei helfen, Umweltauswirkungen zu verringern und die Gesundheit, Sicherheit und Nachhaltigkeit in ihren Geschäftsbereichen zu verbessern.

Teil des Ansatzes, Produkte „von der Wiege bis zur Bahre“ zu betrachten, sind Lebenszyklus-Analysen, um die Umweltauswirkungen einzuschätzen, die mit sämtlichen Phasen der Lebensdauer eines Produkts verbunden sind. So kann das Unternehmen zeigen, inwiefern sich seine Produkte vorteilhaft auf die Umwelt auswirken. Auch hilft die LCA dabei, während der Produktentwicklung Werkstoffe oder Energiequellen mit geringeren Umweltauswirkungen auszuwählen und in bestehenden Prozessen Umweltverbesserungen zu erreichen.

Internationales Engagement

Dieser Ansatz deckt sich mit den Richtlinien des International Council of Chemical Associations (ICCA), dem Covestro angehört. Das Unternehmen unterstützt zudem dessen Initiativen Responsible Care® und Global Product Strategy (GPS) und beteiligt sich aktiv daran. Beide sollen sicherstellen, dass die Gesellschaft weiterhin von Innovation profitiert, gleichzeitig jedoch auch für den Schutz von Gesundheit, Sicherheit und Umwelt gesorgt wird.
Gemäß der Global Charter des ICCA werden Produkte kontinuierlich im Hinblick auf neue Erkenntnisse, ihr Gefahrenpotenzial und mögliche Risiken bewertet. Das dient als Grundlage für geeignetes Risikomanagement, auch was die Kommunikation von Risiken angeht.

Covestro setzt alles daran, offen und transparent gegenüber seinen Stakeholdern zu sein. Dies beinhaltet auch Lobbyarbeit, Schulungsprogramme, direkte persönliche Kontakte sowie Informationen über eindeutige Kennzeichnung und Sicherheitsdatenblätter, wie sie gemäß den landesspezifischen Bestimmungen in den jeweiligen Landessprachen erforderlich sind.

All dies ist in einem speziellen Portal zu finden.