Größtes Werk in Nord- und Mittelamerika

Wenn sich Arbeit wie Heimat anfühlt

Von der sattgrünen Umgebung bis zur freundlichen Begrüßung der 1.100 texanischen Mitarbeiter und 750 ansässigen Vertragspartner – man fühlt sich gleich wie zu Hause, wenn man den größten nordamerikanischen Produktionsstandort von Covestro betritt. 
Am Golf von Mexiko gelegen: Der Produktionsstandort in Baytown, USA.
Rund 25 Meilen östlich von Houston, auch bekannt als „Energiehauptstadt der Welt“, befindet sich der rund 700 Hektar große Standort mit einem Grüngürtel von mehr als 450 Hektar, strategisch günstig entlang des Cedar Bayou und des Schiffskanals gelegen.

Die freundliche Atmosphäre, Kollegialität und Teamarbeit der Belegschaft ergänzen das Engagement des Unternehmens, die Gemeinde, in der die Mitarbeiter leben und arbeiten, zu fördern. Über die freiwillige Bereitschaft von Mitarbeitern unterstützt das Unternehmen seit dem Bau der ersten Anlagen im Jahr 1971 Initiativen zur Unterstützung der Gemeinde.

Industrielle Wurzeln

In einer Stadt mit industrieller Tradition und mehreren petrochemischen Anlagen und Raffinerien in der Nähe reicht die Verwurzelung der heutigen Covestro-Fläche in die Industrie bis weit vor den ersten Spatenstich zurück.

Dieser florierende Industriebetrieb ist nämlich auf einem ehemaligen Reisfeld angesiedelt, das nach einem Ölfund im nahegelegenen Tabbs Bay 1908 für die Erdölgewinnung genutzt wurde.

Der Bau der heutigen Anlage begann im Jahr 1970. Von 1996 und 2001 verdoppelte sich die Produktionskapazität des Werks mit den bis dato größten Investitionen von 1,4 Milliarden US$. Zusätzliche Investitionen wurden getätigt, um die Energieeffizienz zu verbessern, den Abfall zu minimieren und den Verbrauch natürlicher Ressourcen zu reduzieren. So werden über ein Projekt jährlich 800.000 Tonnen weniger Treibhausgase ausgestoßen.

Reich an Nachhaltigkeit

Im Industriepark wurden in letzter Zeit zwar keine Ölsucher mehr gesehen, dafür zieht er eine vielfältige Tierwelt an. Reiher, Pelikane und hin und wieder selbst ein Kanadareiher können an den Ufern des Cedar Bayou beobachtet werden, der das Covestro-Gelände im Nordwesten umfließt.

Immer die Umwelt im Blick, hat das Unternehmen einen Teil seines Geländes als Grüngürtel ausgewiesen und bietet den ortsansässigen Landwirten Weideland zur Pacht an.  

Mit einem starken Glauben an die Förderung des Wachstums in der Gemeinde unterstützen die Mitarbeiter von Covestro Non-Profit-Organisationen über finanzielle Beiträge hinaus: Sie arbeiten ehrenamtlich und stellen Bedürftigen ihre Unterstützung, Leitung und Expertise zur Verfügung.

Dadurch weitet sich das Baytown-„Familiengefühl“ über die Werkstore hinweg bis zur Gemeinde hin aus. Wenn die Familie in Not ist, reagiert Baytown – für seine Mitarbeiter, für die Umwelt, für die Gemeinschaft und für unsere Zukunft.